Background
aktuelles.jpg

Jahresprogramm 2018 der FBVH

Daten Wintervorträge 2018

Wintervortrag II "Juden im Fricktal"

Mittwoch, 14. Februar 2018 um 20.00 Uhr, Hauptstrasse 31 (Kornhauskeller) in Frick

Referentin: Frau Diemuth Königs

Seit dem Ende des 13. Jahrhunderts lebten Juden im Fricktal. Zunächst beschäftigten sie sich mit Bankgeschäften, wie Geldverleih, Geldwechsel und Geldtransfer. Nach dem Dreissigjährigen Krieg gaben die Juden Kredite wandten sich aber mehr und mehr dem Pferde- Vieh- und Warenhandel zu. Auch dieser Handel wurde auf Kreditbasis betrieben. Damit kamen die jüdischen Händlern der armen fricktalischen Bevölkerung entgegen, die sich nur über Kredit mit Vieh und Waren eindecken konnte.  

Die Juden im Fricktal bildeten stets eine absolute Minderheit. Doch waren sie auch hier quer durch die Jahrhunderte mit restriktiven Judenordnungen in Vorderösterreich, Sondergesetzen im Kanton Aargau, kirchlichem Antijudaismus, Antisemitismus  sowie Anfeindungen von Seiten der Bürger der beiden Städte Rheinfelden und Laufenburg konfrontiert.

vortrag_ii.jpg

Wintervortrag III "Eine kurze Geschichte des Rheins"

Neue Forschungsergebnisse aus der Geologie und Archäologie

Mittwoch, 21. März 2018 um 20.00 Uhr, Kapuzinerkirche in CH-Rheinfelden

Referent: Herr PD Dr. Philippe Rentzel, Universität Basel

Die Landschaftsgeschichte unserer Region ist eng mit dem Rhein verbunden, wie dies beispielsweise Funde von Mammutzähnen und Eichenstämmen aus den Rheinschottern bei Basel dokumentieren. Neue Studien machen zudem deutlich, dass der Rhein im Verlauf des Eiszeitalters massgeblich zur geomorphologischen Ausgestaltung der ganzen Region beitrug. In einer Art Zeitreise werden ausgewählte ur- und frühgeschichtliche Fundstellen vorgestellt und geologisch analysiert, darunter steinzeitliche Faustkeile, keltische Höhensiedlungen und mittelalterliche Stadtmauern. Im Vortrag wird auch gezeigt, wie stark die ökonomische Entwicklung des Hochrheintals über die Jahrhunderte hinweg durch den Fluss bestimmt worden ist.

bild_vortrag_iii.jpg

Rheinlauf und Basler Münsterhügel vor 3000 Jahren, rekonstruiertes Lebensbild.
(©Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt)


Frühjahresexkursion nach Freiburg im Breisgau
Sonntag, 27. Mai 2018

Freiburg im Breisgau ist 1091 von den Herzögen von Zähringen gegründet worden und erhielt 1120 das Marktrecht. Im Zentrum steht das gotische Münster mit seinem einzigartigen Turm, laut Jacob Burckardt „der schönste Turm auf Erden“. Vieles erinnert an die fast 450-jährige Zugehörigkeit der Stadt zu Österreich, darunter die 1457 gegründete Universität. Das städtische Augustinermuseum zählt zu den bedeutendsten Sammlungen am Oberrhein.


Ausschreibungen von Partnern

Aktuell sind keine Partnerausschreibungen vorhanden.


System by cms box Login